Restl-Festl

Restl-Festl

So – und was nu?

Was tun mit den Resten? Handlungsbedarf besteht – soweit ist die Sache also dann mal klar.

[singlepic id=42 w=320 h=240 float=]

Gesammelte Vorschläge findest du bei zu-gut-für-die-tonne.

Wenn du schonmal allerhand auf dem Tisch liegen hast, bist du vielleicht verzweifelt auf der Suche nach Rezepten.

Neben der Allzwekwaffe Smartpphone hilft dir vielleicht auch mal ein Kochbuch weiter, zum Beispiel das der Verbraucherzentrale “Kreative Resteküche”

oder du hast total Lust drauf heute  als selbstloser Essensretter in die Analen des Abends einzugehen … Außerdem lässt der Verlagsboden  fast täglich allerhand weitere Nachschlagewerke sprießen.

Meine Meinung: Wenn du dir ein paar Ideen von Oma, einem Kochblog oder Buch geholt hast, brauchst du nur noch deinen Kühlschrank öffnen, von den Nachbarn die Reste vom Vortag mitgebracht bekommen und eine Portion Freude am Ausprobieren an den Tag legen.

[singlepic id=41 w=320 h=240 float=]

Oder noch besser wegen hohem Anteil Gemüse: Wir machens gleich so richtig groß, wie unsere Freunde in Griechenland gerade frisch gefacebookt haben: DiscoSoupe oder zu Deutsch: Nadjas und Hendriks Schnippeldisko!!!